Kategorien
7b

KW25: Arbeitsauftrag

Für alle die, die am Montag keinen Matheunterricht hatten, gibt es hier einen (kleinen) Auftrag. Wer am Mittwoch Unterricht hat, der bekommt dort den Arbeitsauftrag für diese Woche.

Lies den Text auf dieser Seite. Der Arbeitsauftrag steht ganz unten.


Wir haben uns jetzt so viel und so lange an den Rechnungen zu rationalen Zahlen abgemüht, dass es langsam genug ist. Deshalb widmen wir uns in den letzten drei Wochen noch einem geometrischen Thema — es wird um ebene Figuren wie Dreiecke und Vierecke gehen.

Los geht’s mit der Definition von kongruenten Figuren.


Arbeitsaufträge:

  • Schreibe den Merksatz zu kongruenten Figuren in dein Heft.
  • Bearbeite auf Seite 197 Aufgabe 1. Schreibe deine Ergebnisse so auf wie im Merksatz (z.B. $C\cong D$).
  • Such dir eine der Figuren aus Aufgabe 1 aus. Gestalte eine Collage (A4) mit kongruenten Kopien deiner Figur.
    • Die Anordnung der Figuren ist komplett dir überlassen!
    • Zeichne auf ein separates Blatt für deine Figur eine Schablone, die du ausschneidest und als Vorlage für deine Anordnung benutzt.
    • Wenn du nicht zeichnen oder kleben willst, erstelle deine Anordnung am Computer, z.B. mit PowerPoint.
    • (Bei einer „echten“ Collage würdest du alle Figuren einzeln ausschneiden und aufkleben. Das darfst du tun, musst es aber nicht. Zeichnen reicht.)
  • Schreibe einen Satz dazu auf, wie du die Position deiner Schablone bzw. deiner Figuren beim Erstellen der Collage geändert hast.
Kategorien
EM16

KW25: Arbeitsauftrag Trigonometrie

Lies den folgenden Text. Die Arbeitsaufträge stehen ganz unten.


Wir widmen uns ab dieser Woche dem letzten Thema für dieses Schuljahr, den trigonometrischen Funktionen Sinus, Kosinus, und Tangens. Dazu kann euch außer dem Buch (S. 227 ff.) auch das folgende Material behilflich sein


Hintergrundinformation: Das Wort Trigonometrie kommt aus dem Griechischen.

  • τρίγωνον trígonon ‚Dreieck‘ und
  • μέτρον métron ‚Maß‘

Es gilt, in den letzten Wochen des Schuljahres noch das Folgende zu lernen:

  • KW25
    • Definitionen von Sinus, Kosinus und Tangens am rechtwinkligen Dreieck (Dreiecks
    • Eigenschaften von Sinus, Kosinus und Tangens
    • Darstellung von Sinus, Kosinus und Tangens am Einheitskreis und Rechnen im Bogenmaß
    • Definitionen der Sinus-, Kosinus- und Tangensfunktion
    • Eigenschaften der Sinus-, Kosinus- und Tangensfunktion
  • KW26
    • Modifikationen der Sinus- und Kosinusfunktion (Verschiebung, Skalierung, Periodendauer)
  • KW27
    • Ableitung von Sinus und Kosinus
    • Wiederholung Ketten- und Produktregel

Für diese Woche ist der Arbeitsauftrag, auf den Seiten 228 bis 231 alle Aufgaben zu bearbeiten.

Ich werde mich in den letzten Wochen komplett an das Buch halten.

Kategorien
7b

KW24: Arbeitsauftrag

  • Lies dir auf Seite 191 die Informationen zu den Zahlbereichen durch.
  • Erstelle in deinem Heft eine Tabelle, in der du zu jedem Zahlbereich aufschreibst und jeder Rechenoperation einträgst, ob sie in dem Zahlenbereich ausführbar ist oder nicht.
Zahlbereich$+$$-$$\cdot$$:$
natürliche Zahlen $\mathbb{N}$nicht ausführbar, da $1 – 2 = -1$ ist.nicht ausführbar, da …
ganze Zahlen $\mathbb{Z}$
rationale Zahlen $\mathbb{Q}$
Nicht fertige Beispieltabelle.
  • Bearbeite die zwei Aufgaben in diesem Padlet, das ich erstellt habe. Ein Padlet ist ein Online-Dokument, in dem alle Teilnehmer gemeinsam an einem Dokument arbeiten können.
    • Ergänze im Padlet für jeden Zahlbereich eine Zahl, die noch nicht vorhanden ist.
    • Ergänze im Padlet zu jedem Zahlbereich eine eigene Aufgabe, bei der das Ergebnis eine Zahl aus dem jeweiligen Zahlbereich ist.

Kategorien
EM16

KW24: Produkt- und Kettenregel

Diese Woche ist es eure Aufgabe, die Anwendung der Ketten- und die Produktregel zu lernen. Zur Erinnerung:

Für eine Funktion $f$, die als Verkettung $f(x) = a(i(x))$ einer inneren Funktion $i$ mit Funktionsgleichung $i(x)=y$ und einer äußeren Funktion $a$ mit Funktionsterm $a(y)$ geschrieben werden kann, gilt

\begin{align*}
f(x) &= a(i(x)) \\
f'(x) &= a'(y) \cdot i'(x).
\end{align*}

Für eine Funktion $f$, die als Produkt $f(x) = g(x) \cdot h(x)$ geschrieben werden kann, gilt

\begin{align*}
f(x) &= g(x) \cdot h(x) \\
f'(x) &= g'(x) \cdot h(x) + g(x) \cdot h'(x).
\end{align*}

Dazu gelten folgende Aufgaben:

  • Bearbeite auf Seite 252 alle Übungen, wobei ihr alles mit Sinus und Kosinus weglassen dürft.
  • Bearbeite auf Seite 258 Übung 14.
  • Bearbeite auf Seite 262 Übung 5.

Kategorien
EPH17

Impulserhaltung

Diese Woche soll es um den Begriff des Impulses gehen. Eine kurze Einführung, was der Impuls ist, findet ihr hier.

Aufgaben:

  • Lies dir im Buch die Seiten 80 bis 81 durch.
  • Schreibe einen Merksatz zu elastischen und unelastischen Stößen in dein Heft und gib zu jeder Stoßart drei verschiedene Beispiele an.
  • Schreibe einen Merksatz zum Impulserhaltungssatz in dein Heft.
  • Betrachte folgendes Experiment und löse die dazugehörigen Aufgaben schriftlich.
    • Ein Modellauto mit der Masse $m_1=2\,\text{kg}$ prallt mit der Geschwindigkeit $v_1=5\,\text{m/s}$ auf das Heck eines zweiten Modellautos der Masse $m_2=4\,\text{kg}$, dass mit der Geschwindigkeit $v_2=4\,\text{m/s}$ vor dem ersten Auto fährt. Nach dem Stoß fahren das erste Auto mit der Geschwindigkeit $u_1=5\,\text{m/s}$ und das zweite Auto mit der Geschwindigkeit $u_2=4,5\,\text{m/s}$ weiter.
    • Berechne für beide Autos jeweils den Impuls vor und nach dem Stoß.
    • Begründe, ob es sich um einen elastischen oder unelastischen Stoß handelt.
    • Berechne für beide Autos jeweils die Bewegungsenergie vor und nach dem Stoß.
    • Begründe, ob das System „Auto 1 und Auto 2“ ein abgeschlossenes System ist.
  • Schau dir dieses Video an und löse die folgenden Aufgaben schriftlich.
    • Schreibe deine Erklärung dazu auf, wie die Geschwindigkeit eines Objektes mithilfe einer Lichtschranke gemessen werden kann (ungefähr bei 1:41).
    • Nimm Stellung dazu, inwiefern das bei 3:10 beschriebene System ein abgeschlossenes System darstellt.
    • In dem Teil ab 3:40 (bis 4:33) wird ein Stoßexperiment durchgeführt, bei dem beide Wagen die gleiche Masse haben. Das Experiment wird bei zwei verschiedenen Startgeschwindigkeiten des ersten Wagens durchgeführt. Bestimme für beide Varianten den Impuls beider Wagen vor und nach dem Stoß. Alle benötigten Messwerte sind im Video zu finden.
    • Nimm Stellung zu deinen Ergebnissen und begründe gegebenen falls, wie die Abweichungen vom Impulserhaltungssatz zustande gekommen sein könnten.
    • Beschreibe schriftlich, mit welchen Maßnahmen die gesundheitlichen Folgeschäden inelastischer Stöße im Straßenverkehr reduziert werden können.
Kategorien
7c

Arbeitsauftrag KW24

Die Aufgaben für diese Woche stehen ganz unten auf dieser Seite.

Ihr habt die Forscherfragen in dem Padlet sortiert. Das habt ihr gut gemacht. Jetzt wollen wir weiter daran arbeiten. Wir haben nun einen besseren Überblick, um zu beurteilen, inwiefern die Forscherfragen unsere naturwissenschaftliche Erkenntnis vorantreiben. Dafür gibt es zwei (einfache) Merkmale:

  • Die Frage ist keine Ja-Nein-Frage.
  • Die Frage ist nicht subjektiv.
    (d.h. es hängt nicht von der Meinung der lesenden Person ab.)

In der folgenden Tabelle habe ich versucht, jeweils ein Beispiel zu geben.

geeignete(re) Forscherfrageungeeignete Forscherfrage
Welche Größe kann ein Regenbogen maximal erreichen?Ist das der größte Regenbogen, den es gibt?
Worin besteht der Unterschied zwischen Doppel- und Einzelregenbögen?Warum sind Doppelregenbögen schöner als Einzelregenbögen?
Beispiele zu geeigneten und ungeeigneten Forscherfragen.

Generell gilt, dass gut geeignete Forscherfragen zu weiteren Forscherfragen führen.


Die Arbeitsaufträge für diese Woche sind

  • Lies den kompletten Text auf dieser Seite.
  • Färbe mindestens 3 weiße Fragekärtchen (per Rechtsklick/Lange Tippen) in grün, gelb oder rot ein. Die Farbe soll darstellen, ob die jeweilige Frage eine geeignete Forscherfrage ist.

    grün: geeignete Forscherfrage
    gelb: subjektive Frage
    rot: Ja-Nein-Frage
  • Mache für jede der restlichen sechs übergeordneten Forscherfragen einen geeigneten Formulierungsvorschlag für die jeweilige Forscherfrage und schicke mir deine Vorschläge bis Sonntag per Email.
Kategorien
7c

Arbeitsauftrag KW23

Der Auftrag wurde per Email verschickt.

Kategorien
EM16

KW23: Test zur Erhebung des Lernstandes

Den folgenden Auftrag sollst du nur erledigen, wenn du in der letzten Unterrichtsstunde in Präsenz gefehlt hast. Drucke dir den Test aus (oder schreib die Aufgaben ab) und schicke mir deine Lösung per Email zu.

Kategorien
7c

7c: Arbeitsauftrag KW 22

Es ist Zeit, wieder Physik zu betreiben! Aufgehört hatten wir mit einem Bild, zu dem ihr mir eure Forscherfragen schicken solltet. Hier nochmal das Bild. Ihr findet weiter unten neue Aufgaben, die ihr bis Mittwoch, (03.06.) bearbeiten sollt.

Es war echt schön, diese Regenbögen mit eigenen Augen zu sehen — ich wünsche mir für euch, dass euch das auch mal passiert!

Das Bild mit dem Doppelregenbogen.

Aufgaben

  • Weiter unten findest du die gesammelten Forscherfragen der ganzen Klasse. Lies dir alle aufmerksam durch. Du wirst sie brauchen, um die nächsten Aufgaben bearbeiten zu können.
  • Teile ähnliche oder zusammengehörige Fragen in Gruppen ein und formuliere für jede Gruppe eine übergeordnete Forscherfrage.
  • Entscheide dich für zwei übergeordnete Forscherfragen, die dich am meisten interessieren und trage sie hier ein.
    • Doppelklicke oder -tippe in dem Padlet (so heißt das Online-Dokument) irgendwo auf der leeren Fläche, um eine Frage hinzuzufügen.
    • Wenn deine Forscherfrage schon eingetragen ist, kannst du sie mit einem Herz ❤ markieren.
    • Kommentiere Fragen, zu denen du noch etwas hinzufügen möchtest.
    • Du kannst auch dein Handy benutzen.
QR-Code für dieses Padlet
QR-Code, der zum Padlet führt.

Forscherfragen

  • Ist es ein „natürlicher“ Vorgang?
  • Wie entsteht er?
  • Wie weit ist der Regenbogen?
  • Erscheint er nur im Sommer?
  • Erscheint er nur bei Sonne?
  • Warum sehen wir ihn?
  • Warum sehen wir unterschiedliche Farben?
  • Warum verläuft er nicht diagonal statt bogenförmig?
  • Warum hat ein Regenbogen 7 Farben?
  • Wo fängt ein Regenbogen an und wo endet dieser?
  • Wie läuft das Phänomen genau ab?
  • Wie entsteht ein doppelter Regenbogen?
  • Warum erkennt man auf dem Bild 2 Regenbögen?
  • Warum sieht man den zweiten Regenbogen nur teilweise?
  • Warum beginnen und enden die Regenbögen im Wasser?
  • Warum sind die Bögen nicht kleiner oder größer?
  • Wie entsteht ein Regenbogen?
  • Kann man durch den Regenbogen gehen?
  • Von wo aus wird der Regenbogen reflektiert?
  • Warum ist es innerhalb des Regenbogens heller als außerhalb des Regenbogens?
  • Hat der Regenbogen ein Anfang und ein Ende?
  • Wie groß kann dieser Regenbogen noch werden?
  • Hat dieser Regenbogen eine bestimmte Größe, die er erreichen kann?
  • Von wo kommen die Farben?
  • Weshalb ist der Regenbogen gekrümmt?
  • Wieso sieht man noch einen [zusätzlichen] Regenbogen?
  • Warum ist es außerhalb des Regenbogens dunkel und innerhalb hell?
  • Wieso kann man den Regenbogen leicht zweimal sehen?
  • Wie entsteht dieses Phänomen?
  • Was ist die Ursache?
  • Geht das überall auf der Erde?
  • Gibt es Regenbögen häufiger oder eher seltener?
  • Wann gibt es Regenbögen (zu welchem Zeitpunkt)?
  • Können Regenbögen überall auf der Erde entstehen?
  • Warum ist ein Regenbogen bunt?
  • Warum ist ein Regenbogen rund?
  • Wo ist der Anfang und das Ende eines Regenbogens?
  • Wie entsteht ein Regenbogen?
  • Wann können 2 Regenbögen entstehen (wie im Bild)?
  • Welche Farben sind alles im Regenbogen vorhanden?
  • Haben die Farben des Regenbogens immer dieselbe Reihenfolge?
  • Wieso sind auf dem diesem Bild 2 Regenbögen zu sehen?
  • Wieso ist ein Regenbogen bunt?
  • Wie genau entsteht ein Regenbogen?
  • Wo endet ein Regenbogen?
  • Wieso kann er aus dem Nichts verschwinden?
Kategorien
EM16

Material KW22

  • Zusammenfassung Exponentialfunktionen und -Gleichungen (Logarithmen) / Kettenregel
  • ausgefüllte Version
  • Blütenaufgabe (die schwierigen Aufgaben sind für alle, die sich langweilen, während wir gerade irgendwie auf der Stelle treten.)
  • Lösung von Aufgabe 9 (exemplarisch für alle anderen Aufgaben)
    • Bei der Teilaufgabe e) sind die Zahlenwerte im Ergebnis und in der Probe falsch. Das richtige Ergebnis lautet $t=9,5$.
  • Lösung der Aufgaben von letzter Woche
  • Lösung von Aufgabe 20 auf Seite 259 (die Paradeaufgabe)