Kategorien
7b

Infos / zur Klassenarbeit; Lösung von Aufgabe 1 auf Seite 56

Zur Klassenarbeit:

In nur 2 Unterrichts(doppel-)stunden haben wir uns mit antiproportionalen Zuordnungen beschäftigt. Viel Zeit haben wir mit dem Hoch- und Runterrechnen in Tabellen bei proportionalen Zuordnungen und der Darstellung von Zuordnungen im Koordinatensystem verbracht. Diese Themen werden auch den größten Anteil der Arbeit ausmachen.

Lösung Seite 56 / Aufgabe 1

Hier ist ein kurzes Erklärvideo zur Herangehensweise.

  • (1) Rechteck
    Die Zuordnungen ist antiproportional, da beim
    Verdreifachen / Verfünffachen / Versechsfachen der Länge die
    Breite gedrittelt / gefünftelt / gesechstelt wird.
  • (2) Äpfel einer Sorte
    Die Zuordnung ist proportional, da beim Multiplizieren der Menge immer der Preis mit der gleichen Zahl multipliziert wird.
  • (3) Taxifahrt
    Die Zuordnung ist nicht proportional, da beim Verdreifachen der Entfernung der Preis nicht verdreifacht wird.
    Die Zuordnung ist auch nicht antiproportional, da der Preis beim Verdreifachen auch nicht gedrittelt wird.
  • (4) Vorrat
    Die Zuordnung ist nicht proportional, da mit weniger Personen die Zeit nicht auch kürzer (d.h. „weniger“) wird. Es ist nicht
    „je mehr, desto mehr“.
    Die Zuordnung ist nicht antiproportional, da $42 : 2 = 21$, aber aber $32\cdot 2$ nicht gleich $68$ ergibt.
  • (5) Erdbeeren
    Die Zuordnung ist proportional, da alle Preise einem Preis von $k = 3,80\frac{€}{kg}$ entsprechen.
  • (6) Kosten
    Die Zuordnung ist nicht proportional, denn es ist keine „je mehr, desto mehr“ Zuordnung.
    Die Zuordnung ist auch nicht antiproportional, da das Produkt bei den Wertepaaren nicht immer gleich ist.
    $$48 \cdot 27,50 = 1320$$ und $$ 31 \cdot 43,10 = 1336,1$$