Kategorien
SJ1920-7c

Arbeitsauftrag KW24

Die Aufgaben für diese Woche stehen ganz unten auf dieser Seite.

Ihr habt die Forscherfragen in dem Padlet sortiert. Das habt ihr gut gemacht. Jetzt wollen wir weiter daran arbeiten. Wir haben nun einen besseren Überblick, um zu beurteilen, inwiefern die Forscherfragen unsere naturwissenschaftliche Erkenntnis vorantreiben. Dafür gibt es zwei (einfache) Merkmale:

  • Die Frage ist keine Ja-Nein-Frage.
  • Die Frage ist nicht subjektiv.
    (d.h. es hängt nicht von der Meinung der lesenden Person ab.)

In der folgenden Tabelle habe ich versucht, jeweils ein Beispiel zu geben.

geeignete(re) Forscherfrageungeeignete Forscherfrage
Welche Größe kann ein Regenbogen maximal erreichen?Ist das der größte Regenbogen, den es gibt?
Worin besteht der Unterschied zwischen Doppel- und Einzelregenbögen?Warum sind Doppelregenbögen schöner als Einzelregenbögen?
Beispiele zu geeigneten und ungeeigneten Forscherfragen.

Generell gilt, dass gut geeignete Forscherfragen zu weiteren Forscherfragen führen.


Die Arbeitsaufträge für diese Woche sind

  • Lies den kompletten Text auf dieser Seite.
  • Färbe mindestens 3 weiße Fragekärtchen (per Rechtsklick/Lange Tippen) in grün, gelb oder rot ein. Die Farbe soll darstellen, ob die jeweilige Frage eine geeignete Forscherfrage ist.

    grün: geeignete Forscherfrage
    gelb: subjektive Frage
    rot: Ja-Nein-Frage
  • Mache für jede der restlichen sechs übergeordneten Forscherfragen einen geeigneten Formulierungsvorschlag für die jeweilige Forscherfrage und schicke mir deine Vorschläge bis Sonntag per Email.